Partnerschaftsgottesdienste: Brücken bauen zueinander

"Selamat pagi dan selamat datang!" So werden Gemeindeglieder bei den Partnerschaftsgottesdiensten im Ev. Kirchenkreis Kleve begrüßt. „Guten Morgen und herzlich willkommen" heißt es hingegen im Silindungtal (Indonesien). In jedem Jahr feiern Gemeinden hier wie dort Partnerschaftsgottesdienste, in der Regel am Sonntag Septuagesimä (28. Januar), oder in dessen Nähe. In den Gottesdiensten wird an die Menschen im Partnerkirchenkreis gedacht, deutsche und indonesische Lieder gesungen, füreinander gebetet, auf Gottes Wort gehört und um seinen Segen gebeten. In den Gottesdiensten 2018 steht das Thema: „Brücken bauen zueinander" zentral. Der Partnerschaftsausschuss im Kirchenkreis hat den Gemeinden zur Gestaltung der Gottesdienste einen Vorschlag zur Gestaltung erarbeitet.

Brücken bauen und Frieden herzustellen scheint gerade heute wichtiger und schwieriger denn je. „Zur Begegnung eines Gegenübers braucht es Mut, so die Vorlage. Genannt werden Beispiele, in denen Brücken gebaut wurden und Konflikte bei denen Menschen Brückenzerstört haben. Der Glaube hilft und stärkt bei Friedensbemühungen. Die Gottesdienste konzentrieren sich auf die „Brücken", Begegnungen zwischen Muslimen und Christen in Indonesien und in Deutschland. Während Christen in Indonesien eine Minderheit sind, sind hier die Muslime in der Minderzahl. Der Gottesdienst fragt nach dem Aufeinander-Zugehen im Alltag.

Im Juli kommt eine Jugendgruppe aus Indonesien in den Kirchenkreis, die von Jugendlichen und ihren Familien hier vor Ort begleitet werden. Bei Interesse: Kontakt über den Partnerschaftsausschuss, Elisabeth Unger, Telefon: 02825 / 67 37.

Partnerschaftsgottesdienste feiern die ev. Kirchengemeinden
Büderich 21. Januar (10:00 Uhr)
Kervenheim 28.01. (11:00 Uhr)
Nieukerk 4. März (10:30 Uhr)
Uedem 28. Januar (10:30 Uhr)
Weeze Samstag, 27. Januar (18:00 Uhr)
Xanten 28. Januar (10:00 Uhr)

Zurück