Die Fastenaktion der evangelischen Kirche „7 Wochen Ohne" steht unter dem Motto „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen".

Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen" lautet daher das Motto der evangelischen Fastenaktion 7 Wochen Ohne für 2018. Auch die Hilfsbedürftigen, die Einsamen und Kranken sollen sich zeigen. Die Fastenzeit ist für Christen eine Periode des Nachdenkens über die eigene Existenz. In Zeiten, in denen unerschrockene Debatten wieder dringend geboten sind und auch die Schwachen in der Gesellschaft gehört werden müssen, sollten sich der Botschaft Jesu Christi zugewandte Menschen nicht verstecken, nicht untertauchen oder wegducken.

Seit mehr als 30 Jahren lädt 7 Wochen Ohne als Fastenaktion der evangelischen Kirche dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Millionen Menschen in ganz Deutschland lassen sich darauf ein: für sich allein, in Familien oder als Fastengruppe in Gemeinden.

Die exklusiv gestalteten Tageswand- und Tagestischkalender der edition chrismon bilden ein zentrales Element der Aktion. Sie begleiten die Teilnehmer durch die Fastenzeit und die Ostertage. Sieben Fotografen haben sich mit je einem Wochenthema beschäftigt. Zu jedem Thema gibt es eine Bibelstelle mit einer Auslegung der Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler. Die Wochenthemen lauten für die Aktion 2018: „Gott zeigt sich" (Genesis 32,25–30), „Zeig dein Mitgefühl" (Lukas 10,30–35), „Zeig deine Liebe" (Markus 14,3–9), „Zeig deine Fehlbarkeit" (Genesis 3,7–11), „Zeig deine Hoffnung" (Markus 10,46–52), „Zeig, wofür du stehst" (Matthäus 26,69–75) und „Zeig dich Gott" (Jona 2,1–11). Ergänzt werden die Wochenthemen durch Zitate, Gedichte und Geschichten von Schriftstellern, Theologen und Journalisten.

Aktuelles und die Möglichkeit zum Austausch finden Sie unter: www.facebook.com/7wochenohne

Zurück