Rethorik-Training in Moers

Manchmal treffen Worte härter als ein Faustschlag. Rassistische Rhetorik begegnet uns im Alltag: Beim Einkaufen, im Zusammensein mit Freunden, bei Behördengängen. Wie sollen wir uns in diesen Situationen verhalten? Wer sich für Flüchtlinge einsetzt, hört Aussagen, die sprachlos machen. Wie kann man die Sprachlosigkeit überwinden? Gemeinsam erarbeitet das Training die verschiedenen Arten rassistischer Rhetorik und Möglichkeiten, Rassismus zu begegnen. Übungen zum Trainieren gibt Dozentin Anne Scharf, Kommunikationstrainerin.

Ein Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2019 und im Vorfeld der Europawahl.

RHETORIK-TRAINING
„Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber..."
Rassistische Rhetorik und wie wir ihr begegnen
WANN: 23. März 2019, 9 – 13 Uhr
WO: Gemeindezentrum, Schwanenring 5, 47441 Moers
GEBÜHR: 15 Euro (vor Ort)
ANMELDUNG: niederrhein@gmoe.de Tel.: 02151 / 62 680
VERANSTALTER: Gemeindedienst Mission und Ökumene und Ev. Forum im Ev. Kirchenkreis Moers

Zurück