Suche Frieden

Suche Frieden und jage ihm nah so lautet die Jahreslosung 2019. Während eines Treffens im September 2018 beschlossen die Anwesenden aus vielen Gemeinden und kreiskirchlichen Funktionen, sich diesem Thema zu widmen.

Andachten

mit Dank an den Kirchenkreis Jülich und betreffende Autoren, die diese zur Verfügung gestellt haben!

A. Krakau zu Psalm 34,15    A. Stedtfeld zu Weiße Fahnen

B. Dankert zu Jh 14,27         D. Riechert zu EG 170

F. Lambrich zu Spr. 31,8       J. de Kleine zu Spr. 31,8

M. Jordan zur Bergpredigt     M. Schoenen zu Spr. 31,8

Mit Dank an Frau Krüger und Frau Witges aus Kerken, die diese zur Verfügung gestellt haben!
Friedensandachten aus den Jahren 2015 und 2016 (zip-Datei, Verwendung bitte kurz dem Öffentlichkeitsreferat mitteilen)

Veranstaltungen

Zum Aktionstag am Fliegerhorst Büchel (Rheinland-Pfalz) fährt eine Gruppe aus dem Evangelischen Kirchenkreis Kleve. Am Sonntag, 7. Juli, beginnt dort das Programm um 11:00 Uhr mit viel Musik, kurzen Ansprachen und einem ök. Gottesdienst, es predigt Landesbischöfin i.R. Dr. Margot Käßmann. Veranstaltet wird der Aktionstag von Christinnen und Christen aus sieben evangelischen Landeskirchen. Sie laden Menschen ein, für den Abzug der Atombomben aus Büchel und Gesamtdeutschland vor dem Fliegerhorst öffentlich und gewaltfrei zu demonstrieren. Gleichzeitig fordern sie den Umstieg auf eine friedenslogische Außen- und Sicherheitspolitik. Am 7. Juli jährt sich der Beschluss der Vereinten Nationen (UNO), Atomwaffen zu verbieten, zum zweiten Mal. Das Programm endet gegen 15:30 Uhr. Weitere Information und Anmeldung bei Ria Makein, E-Mail: riamakein@online.de

________

„Nacht der offenen Kirchen Uedem zur Jahreslosung

Am 27. September 2019 feiert die Ev. Kirchengemeinde Uedem die „Nacht der Offenen Kirchen“. Sie lädt ein zu einem meditativ-nachdenklichem Abend mit Musik, Texten und gemeinsamen Singen zum Thema Frieden in unserer ev. Kirche. Musikalisch gestaltet wird der Abend vom Projektchor der Gemeinde. Ev. Kirche Uedem, Am Markt, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

________

Fortbildung: Theologische Aspekte zu aktuellen Fragestellungen der Friedenshoffnung in der Prophetie

Friede fällt nicht vom Himmel - Prophetenbücher auch nicht

Propheten werden oft als begabte Einzelgestalten in ihrer jeweiligen Umgebung dargestellt. Die Teilnehmenden tauchen am Beispiel von Micha 4,1-5 (Schwerter zu Pflugscharen) in den theologischen Gesamtzusammenhang ein und fragen, wie sich Propheten und ihre Botschaft als für uns aktuell wichtige Orientierungsmöglichkeit im christlichen Kontext darstellen. Dies alles auch mit dem Blick auf die Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler und den Unterricht.

Dabei werden die Teilnehmenden neue Impulse erhalten, eigene Fachkenntnisse erneuern sowie Vorschläge für den Einsatz im Unterricht ausprobieren. Diese sind für alle Schulformen und Jahrgangsstufen geeignet.

Leitung Hanna Sauter-Diesing
Referenten Pfarrer Dr. Georg Freuling, Kleve, Pfarrerin Gabi Schwärzl, Berufskolleg Kleve
Termin Donnerstag, 10.10.2019, 16.00-18.15 Uhr
Ort Verwaltungsamt Ev. Kirchenkreis Kleve, Niersstraße 1, 47574 Goch
Zielgruppe Unterrichtende aller Schulformen inklusive der Berufsbildenden Schulen
Anmeldung Tel.: 02842 / 91 34 20 oder E-Mail

______

Frieden geht anders - aber wie? Ausstellung des Kirchenkreises im Gocher Rathaus vom 3. bis 13. Dezember 2019, Markt 2, 47574 Goch

Die Ausstellung „Frieden geht anders“ zeigt anhand von sieben konkreten Länderbeispielen aus den Jahren 1980 - 2005, wie mit unterschiedlichen gewaltfreien Methoden Kriege und kriegerische  Auseinandersetzungen verhindert oder beendet werden konnten. Ob Friedensmarsch, Mediation, Diplomatie, ob Sexstreik, gewaltfreier Widerstand oder Friedensgebet, die Methoden der gewaltfreien Konfliktlösung sind vielfältig und locken zum Weiterdenken: Wo geschieht heute Unrecht? Was wird dagegen getan, und wie? Was denke ich über Krieg und Frieden? Was kann ich allein oder mit anderen zusammen tun?
Die Ausstellung richtet sich vorrangig an jüngere Menschen, ist aber auch für Erwachsene spannend. Roll-ups führen in ein Thema ein, vertiefende Informationen bieten QR-Codes und Media-Stationen. Erarbeitet wurde die Ausstellung von einem interdisziplinären Team im Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses öffentlich zugänglich.
Montag und  Dienstag von 8 Uhr bis 16.30 Uhr; Donnerstag von 8 Uhr bis 18 Uhr; Mittwoch und Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr;
zusätzlich am 1. Samstag im Monat von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr
______

Frieden geht anders - Alternativen zum Krieg:
Fortbildung zur Multimedia-Ausstellung im Gocher Rathaus am Montag, 3. Dezember 2019 16.00 bis 18:15 Uhr

Können Künstler/innen mit ihren Werken die Welt verändern? Kann ein Einkaufsboykott die Haltung der Regierung beeinflussen? Hat ein Einzelner Einfluss auf die großen Konflikte der Welt? Antworten auf diese und andere Fragen zum Frieden versucht die Ausstellung „Frieden geht anders“ zu geben. Kann eine Ausstellung Meinungen ändern? Wenn Sie ausprobieren möchten, wie Ihre Schüler/innen anhand der Ausstellung der Friedensthematik begegnen können, dann laden wir Sie herzlich ein:

In der Fortbildung werden wir interaktiv verschiedene Materialien, Beispiele und Aktionen zur Arbeit mit der Ausstellung und ihren Unterthemen kennenlernen und ausprobieren. Zeit zur Gewinnung eines eigenen Eindrucks der Ausstellung ist ebenfalls vorgesehen. Die Ausstellung ist in den ersten beiden Adventswochen im Rathaus in Goch. Wir können in begrenztem Rahmen nach Absprache auch eine Begleitung Ihrer Klasse/Ihres Kurses in der Ausstellung anbieten.

Leitung Hanna Sauter-Diesing Schulreferat Duisburg/Niederrhein
Referentin Iris Christofzik, Friedensreferentin, Rheurdt
Termin Mo, 03.12.2019, 16:00 – 18:15 Uhr
Ort Rathaus Goch, Markt 2, 47574 Goch
Zielgruppe Unterrichtende (Religion, Politik, Sozialwissenschaften…) der Sek I und II sowie Interessierte
Anmeldung Tel.: 02842 / 91 34 20 oder E-Mail

_______