Veranstaltungen

Workshop zu Brahms Requiem

ev. Gemeindehaus Issum (Gelderner Straße 24)

Workshop im Vorfeld des 3. Chorprojekts des „chorwerk niederrhein“

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, op. 45

Nach dem Konzert ist bekanntermaßen vor dem Konzert. Und so startet das „chorwerk niederrhein“, der Chor des Ev. Kirchenkreises Kleve, unter der Leitung von Kreiskantor Mathias Staut nach einer kurzen Pause am 16. Februar 2024 in sein nächstes Projekt.

Auf dem Programm steht Johannes Brahms' „Ein deutsches Requiem“. Der Name verrät es schon ̶ es handelt sich hierbei um ein Requiem in deutscher Sprache. Genau genommen „nach Worten der Heiligen Schrift“, wie es im Untertitel heißt. 1869 in Leipzig uraufgeführt, zählt das Werk heute zu den Meilensteinen der Kirchenmusik. Wir wollen diese einzigartige Musik am 17. November 2024 in Goch gemeinsam mit Sopran- und Bariton-Soli sowie Orchester zur Aufführung bringen und suchen dafür noch in allen Stimmlagen nach interessierten und motivierten Sängerinnen und Sängern, die sich dieser wunderbaren Musik unter professioneller Anleitung hingeben wollen. Ein wenig Chorerfahrung kann hierbei gewiss nicht schaden, doch sind ausdrücklich alle Menschen innerhalb und außerhalb unseres Kirchenkreises sehr herzlich zum Mitsingen eingeladen. Garniert wird die Probenarbeit, die in der Regel im Ev. Gemeindehaus in Issum stattfindet, durch einen Workshop zu Brahms' Requiem inklusive professioneller Stimmbildung durch eine Gesangspädagogin am Nachmittag. Aber überzeugen Sie sich doch einfach selbst.

Für Rückfragen steht Kreiskantor Mathias Staut gerne telefonisch unter 0157 / 72 10 57 12 sowie per E-Mail an mathias.staut@ekir.de zur Verfügung. Alle weiteren
Informationen zu Anmeldung, Noten, Proben usw. entnehmen Sie gerne dem Flyer auf der Homepage des Kirchenkreises.

Zurück