Aktuelles

Helfer*innen gesucht

Uedem. Wir werfen in unserem Alltag Unmengen weg. Auch Gegenstände, an denen nicht viel kaputt ist und die nach einer einfachen Reparatur problemlos wiederverwendet werden könnten. Leider ist das Reparieren bei den meisten Menschen aus der Mode gekommen. Manche wissen einfach nicht mehr, wie man Dinge repariert. Zusammen wollen Gaby Höpfner aus Keppeln, Gerd Domrath aus Uedemerbruch und die Evangelische Kirchengemeinde Uedem nun auch in Uedem ein Repair-Café einführen.

Segenswünsche und Voten von Presbyter*innen und Weggefährt*innen

Xanten. Für viele sehr bewegend war der Einführungsgottesdienst der neuen Pfarrerin in Xanten, Simone Drensler. Bereits seit dem 1. August ist sie in der Ev. Kirchengemeinde Xanten-Mörmter tätig. Am Sonntag sagte die Gemeinde „herzlich willkommen“.

Evangelische Kirchengemeinden beteiligten sich am Freitag beim Tag der offenen Kirchen im Kirchenkreis und Kreisdekanat Kleve. In Xanten konnte der Totenkeller unter der Kirche am Markt besichtig werden, in Büderich gelangten Besucherinnen und Besucher hoch hinaus in den Turm der Schinkel-Kirche. "Für alle Sinne etwas" versprach ein Besuch der ev. Kirche in Uedem. In Straelen wurde der Tag in ökumenischer Verbundenheit begangen: Zunächst ein ökumenischer Gottesdienst in der kath. Kirche St. Peter und Paul, danach ging es gemeinsam in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche weiter.

Sie geht, er kommt: Pfarrerin Susanne Kock und Pfarrer Frank Drensler

Büderich. „Dass es zu so einem nahtlosen Wechsel kommt, ist einfach toll“, sagt Pfarrerin Susanne Kock. Denn die Seelsorgerin verlässt die Ev. Kirchengemeinde Büderich und beginnt am 17. Oktober den Dienst im Ev. Krankenhaus Wesel. Wenn die 52-Jährige im Gottesdienst am 2. Oktober, 15 Uhr, verabschiedet wird, kann die Büdericher Gemeinde direkt ihren Nachfolger begrüßen: Pfarrer Frank Drensler.