Aktuelles

Superintendent Hans Joachim Wefers führte Dagmar Jetter ein

Sonsbeck. Was mit der Ausschreibung der Pfarrstelle begann, mit der Wahl von Dagmar Jetter sich glücklich fügte, endete am Sonntag mit der offiziellen Einführung. Superintendent Wefers malte während seiner Ansprache gedanklich zwei Bilder an die Wand der reformierten Kirche. Sie passten zu den zwei Lesungstexten aus Jer. 17 und dem 1. Kor. 12.

Kleve. Der Jugendsegelschoner Exodus der Evangelischen Jugend Kleve ist startklar für die Segelsaison 2023! Das soll gefeiert werden – deshalb sind alle Interessierten herzlich eingeladen, am Sonntag, 26. März, ab 12 Uhr beim Tag der Offenen Luke den Saisonstart zu feiern.

Kirchenkreis-Projekt-Chor übt Haydns Schöpfungs-Oratorium

Goch. Nicht nur in der Kirchengemeinde Geldern wird für ein Oratorium geprobt, Kreiskantor Mathias Staut hat sich „Haydns Schöpfung“ vorgenommen. 50 Sängerinnen und Sängern aus den Gemeinden des Kirchenkreises stellen sich der Herausforderung gerne. An diesem Freitagabend sind rund 30 Sängerinnen und Sänger im Gocher M4 versammelt. Im Wechsel wird auch in Issum und Xanten geprobt. Das was von außen wie Gymnastik erscheint, sind Übungen, um Stimme und Atmung sanft auf die bevorstehende Probe vorzubereiten. Das Oratorium wird bei seiner Aufführung rund 100 Minuten dauern“, erinnert Staut, da wird Durchhaltevermögen gefragt sein.

„Das Paulus-Oratorium aufzuführen, war schon länger mein Wunsch“, sagt Jeehyun Park, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde Geldern. Nach der erfolgreichen Aufführung des 'Messias' von Händel im Januar 2019 war dieses Vorhaben eigentlich für März 2021 geplant. Auch die Proben hatten schon begonnen. Die Pandemie verhinderte jedoch Weiteres. Doch der Projektchor habe sich, als es wieder möglich wurde, schnell wiedergefunden. „Es gibt geradezu Fans von Oratorien“, freut sich Park. Die fünfunddreißig Mitglieder des Chors kommen aus Issum, Kerken, Kevelaer, Sonsbeck und natürlich aus Geldern. Solche projektmäßigen Kooperationen hat es immer gegeben, doch durch die Regionalisierung im Kirchenkreis wird es immer häufiger gemeindeübergreifende Zusammenarbeit geben, meint Pfarrerin Sabine Heimann. Nun proben Sängerinnen und Sänger seit Sommer für die große Aufführung, welche in der Heilig-Geist-Kirche am Sonntag, 19 März, um 17 Uhr beginnt.